Aktuelles

Letztes Geleit für den verstorbenen Pastor Rudolph Thiele

Das Seelenamt für den verstorbenen Pastor Rudolph Thiele findet am

Donnerstag, den 15. Februar 2024 um 14:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Achartius in Atteln statt.

Anschließend geben die Mitglieder des Bürgerschützenvereins Henglarn dem Verstorbenen das letzte Geleit.

Nach der Beerdigung wird die Schützenhalle in Atteln geöffnet, um dort nochmals Gelegenheit zu bieten, bei Getränken und Schnittchen, unserem ehemaligen Pfarrer Rudolf Thiele zu Gedenken.

Der Bürgerschützenverein Henglarn hat neu gewählt!

Traditionell am erst Samstag des neuen Jahres hat der Bürgerschützenverein Henglarn seine Mitglieder zur Generalversammlung eingeladen.

Neben den Geschäfts- und Kassenberichten des Jahres 2023 standen in diesem Jahr wieder Wahlen des Teil-Vorstandes an.

Neben der Wiederwahl des 1. Vorsitzenden, Christian Hansmeyer wurden auch der Kassierer Sascha Mühle, der Hauptmann Tobias Müting, der 2. Zugführer Matthias Drüke, der 1. Beisitzer Dominic Pierer, Jungschützenleutnant Franz Agethen und der Fahnenoffizier der 1. Fahne Tobias Meier in Ihren Ämtern bestätigt.

Leider stellten sich Matthias Düchting (Beisitzer), Jürgen Wegener (Fahnenoffizier 1.Fahne) und Thomas Dinkelmann (Fänrich 1. Fahne) aus privaten Gründen nicht wieder zur Wahl.

Als Nachfolger für die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder konnten Falk Weinhold (Beisitzer), Marvin Heyser (Fänrich 1. Fahne) und Thomas Schulte (Fahnenoffizier 1. Fahne) gewonnen werden.

Der Bürgerschützenverein Henglarn freut sich mit diesem Vorstandsteam auf die kommenden Aufgaben!

Stehend von links: Jürgen Düchting, Marvin Heyser, Dominik Lehde, Falk Weinhold, Tobias Meier, Tobias Simon, Thomas Schulte, Sascha Mühle, Franz Agethen, Dominic Pierer, Raphael Grundmann, Christian Hansmeyer

Sitzende von links: Tobias Müting, Thomas Heinen, Matthias Drüke, Alexander Laumeier, Christoph Wegener und Johannes Agethen

Es fehlen: Axel Vorwald und Josef Hecker

Lichtmessball in Husen

Zur Teilnahme am Lichtmessball in Husen fahren wir gemeinsam mit einem Bus am

Samstag, den 27. Januar 2024, 19:45 Uhr

jeweils ab Elmar-Borggreve-Platz und Tankstelle nach Husen.

Die Rückfahrt ist für 00;:15 Uhr angesetzt.

Es sind alle Schützen recht herzlich eingeladen, Um rege Teilnahme wird gebeten.

Freundliche Grüße

Alexander Laumeier

Geschäftsführer

Die Sonne strahlte für das neue henglarner Königspaar, Tobias und Anne Simon

Das Vogelschießen am Samstag, den 29.04.2023 bildete traditionell den Auftakt des diesjährigen Schützenfestes des Bürgerschützenvereins Henglarn. Gesucht wurde der Nachfolger des Königs von 2022, Raphael Grundmann. Bevor es jedoch um die neue Königswürde ging, schossen die Jungschützen ihren neuen Regenten aus. Um genau 15:56 Uhr und mit dem 39. Schuss sicherte sich Henrik Adämmer die Würde des Jungschützenkönigs.

Anschließend begann das von allen Schützen und Besuchern mit großer Spannung erwartete Königsschießen. Der 35- jährige Tobias Simon war an diesem Tage vollkommen entschlossen den Vogel zu bezwingen. Die Stimmung unter den äußerst zahlreich angetretenen Schützen und seinem Freundeskreis war euphorisch aber dennoch angespannt.
Als der Zerspanungsmechaniker nach einem schönen und abwechselnden Schießen mit seinem Kumpel, Falk Weinhold, um 16:50 Uhr und mit dem 83. Schuss die Reste aus dem Kugelfang holte, war die Freude ungebrochen. Seine Frau Anne verfolgte mit dem Freundeskreis das gesamte Vogelschießen im Hintergrund. In der Familie Simon/Kaup fließt richtiges Königsblut. Königseltern, Josef und Ursula Simon regierten vor 28. Jahren das henglarner Schützenvolk. Auch Schwiegereltern Hermann und Gabriele Kaup schossen bereits 2005 den Vogel im Nachbarort Helmer ab und waren 2006 sogar Kreiskönigspaar. Zusammen regieren Tobias und Anne die Bürgerschützen im Jahr 2023 und feierten zusammen mit ihrem Hofstaat eine Woche später ihr Hochfest.

Das neue henglarner Königspaar Tobias und Anne Simon
Das Königspaar mit ihrem bezaubernden Hofstaat von links: Alexander Laumeier mit Andrea Agethen, Axel Vorwald mit Sophia Wiesner, Falk und Maria Weinhold, Königspaar Tobias und Anne Simon, Claudia Voß mit Matthias Drüke, Marie und Matthias Lüns sowie Carolin und Sascha Mühle . Eingerahmt von den Fahnenoffizieren Josef Hecker jun. und Thomas Dinkelmann
Der Jungschützenkönig 2023, Henrik Adämmer

Weiterer Höhepunkt des Schießens war die Jagd nach den Insignien. Mit dem 13. Schuss und unter den wachsamen Augen von Schießmeister Wilhelm Zacharias und Oberst Jürgen Düchting sicherte sich der zukünftige Hofherr, Sascha Mühle den Apfel. Im weiteren Verlauf folgten Ingo

Kindermann mit der Krone und Karl Möhring mit dem Zepter. Vervollständigt wurden die Insignienträger durch den neuen Bierfasskönig Marc Eltze.
Nach tosendem Beifall und überschwänglichen Glückwünschen an die neuen Majestäten klang das Vogelschießen am Abend mit sehr stimmungsvoller Tanzmusik des Musikvereins Etteln aus.

Eine Woche später, vom 06. – 08.05. 2023 sollte dann der absolute Höhepunkt für alle Regenten, Schützen, Bewohner des Dorfes und Gäste werden.

Die Schützenmesse an der Kriegerehrung bildete den festlichen Auftakt. Bei bestem „Königswetter“ konnte die Messe von Pastor Molitor zelebriert werden. Im Anschluss bedachten alle, unter den mahnenden Worten des Obersts Jürgen Düchting, den Gefallen der vergangenen und aktuellen Kriege. Der „Große Zapfenstreich“, begleitet vom Tambourcorps Haaren und dem Musikverein aus Wewelsburg unterstrichen den erfolgreichen und langersehnten Start der Schützenfestsaison.

Nach dem Auftakt an der Kriegerehrung setze sich der Umzug in Bewegung um den 25- Jährigen Jubelkönig, Franz-Josef Möhring und das 40- Jährige Jubelpaar Friedhelm und Regina Meier samt Jubelhofstaat von zuhause abzuholen. In der Schützenhalle angekommen wurden diese mit der 50- Jährigen Jubelkönigin, Edeltraud Wegener-Schöpplein, von Oberst Jürgen Düchting feierlich begrüßt und zum Ehrentanz aufgefordert.

Nach dem letzten Jahr setze dieser Samstag-Abend noch einmal neue Maßstäbe. Die neue Schützenfestsaison startete mit erstaunlich und sehr erfreulichen, hohen Besucherzahlen und einer „ausverkauften“ henglarner Schützenhalle.

Nach dem großen Einzug des Königspaares Tobias und Anne Simon mit Ihrem Hofstaat in die Schützenhalle konnten große Abordnungen befreundeter Vereine der St. Jakobus Schützenbruderschaft Etteln, der St. Johannes Schützenbruderschaft Atteln, des Schützenvereins aus Husen, des Heimmatschutzvereines Wewelsburg und vielen anderen Vereinen und Freunden des Königspaares begrüßen. Die Anzahl der Gäste in der Halle, sowie bei bestem Wetter an den Ständen außerhalb der Schützenhalle, war bis tief in die Nacht unglaublich hoch und erfreulich.

Der Sonntag stach mit seinem festlichen Umzug durch die Gemeinde heraus. Neben vielen Gästen konnten wir den Landrat Cristoph Rüther und Bürgermeisterin Ute Dülfer im Umzug begrüßen.

Im Mittelpunkt stand an diesem Tag aber unsere wunderschöne Königin Anne mit ihrem Kleid in „Eisblau“ und ihre Hofdamen in ihren eleganten und verspielten Kleidern in petrol. Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern traten wieder die Reise nach Henglarn an um das neue Königspaar zu sehen und füllten somit die Straßen um unserer „Eis-„ Königin und Ihrer Hofdamen Beifall zu klatschen.

Nach der Parade und dem Einmarsch in die Halle erhielt der König aus den Händen von Oberst Jürgen Düchting den Königsorden. Nach einer kleinen Pause konnte dann der lang erwartete Königstanz stattfinden.

Nach einer kurzen Nacht stand am Montag das Schützenfrühstück und weitere Ehrungen auf dem Programm. Das traditionelle Frühstück ließ wieder viele Schützen an der St. Andreaskirch antreten. Auch viele Ehrengäste sind der Einladung gefolgt und konnten begrüßt werden.

Stellvertretenden für alle waren hier Kreisoberst des Kreisschützenbundes Büren Reinhard Mattern sowie Moritz von Twickel von der Brauerei Westheim zu erwähnen.

Geehrt wurden folgende Mitglieder:
Für 70-Jahre Mitgliedschaft :
Erhard Paschke

Für 65-Jahre Mitgliedschaft:
Dieter Artzt, Josef Finke und Hubert Neugebauer

Für 50-Jahre Mitgliedschaft:
Josef Becker und Alfons Stromann

Für 25-Jahre Mitgliedschaft:
Matthias Düchting und Tobias Meier

Weiterhin wurden geehrt der Kronprinz 2023 Ingo Kindermann, der Zepterprinz Karl Möhring und Bierfasskönig 2023 Marc Eltze sowie der Apfelprinz 2023 Sascha Mühle und der neue Jungschützenkönig Henrik Adämmer.

Neu war die Ehrung der Insignienträger der Jungschützen. Stefan Hillebrand (Krone), Fabio Dilio (Apfel) und Dennis Burkhard (Zepter) erhielten aus den Händen von Oberst Jürgen Düchting erstmalig eine Anstecknadel als Andenken an Ihren Erfolg.

Die Übergabe des Königsordens an den Schützenkönig 2023, Tobias Simon, erfolgte bereits am Nachmittag des Schützenfestsonntags. Als erste Ehrung standen am Samstagabend die Ehrung der 25-, 40- und 50- jährigen Jubelpaare sowie ihrer Jubel-Hofstaate auf dem Programm.

Die geehrten, langjährigen Mitglieder und Insignienträger des Bürgerschützenvereins Henglarn.

Nachdem das Königspaar und der Hofstaat am Montag-Nachmittag nochmals vom Schützenzug abgeholt wurden, klang das Fest selbst am Abend wieder mit vielen Gästen aus. Es wurde mit dem Königsspaar und dem Hofstaat bis in die späten Morgenstunden gefeiert.

Die Tanzmusik spielte an allen drei Schützenfestabenden der Musikverein Brenken.

Vereinsvorsitzender Christian Hansmeyer und Oberst Jürgen Düchting bedanken sich an dieser Stelle nochmals bei allen, die zum Gelingendes Festes beigetragen haben, besonders beim Königspaar nebst Hofstaat und bei den immer zahlreich angetretenen Schützen sowie unseren Gästen.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle neben unseren Festwirten Sebastian Hora und Guido Jöring natürlich den Musikvereinen aus Henglarn und Wewelsburg, sowie dem Spielmannszug aus Atteln, dem Tambourcorps aus Haaren und der Tanzmusik aus Brenken, die mit ihren musikalischen Darbietungen maßgeblich zum Gelingen und Wiedereinstieg ins Schützenwesen beigetragen haben.